REIFEN WIRTH e.K. - WHEELS 66

Inhaber:  Michael Wirth

 

UStID: DE 814578773

Handelsregister HRA 30342 Amtsgericht Kaiserslautern

 

 

Konzeption & Umsetzung www.werbeagentur-heeling.de

 

 

 

Datenschutz

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Inhalt, Struktur und Idee dieser Web-Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung des Betreibers. Die Erwähnung von Markenzeichen bzw. Markennamen erfolgt in einem rein redaktionell-informativen Sinn. Eine Verletzung dieser Marken und Zeichen ist nicht beabsichtigt.

 

 

 

 

 

 

 

AGB

 

§ 1

Es gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen Auftragnehmer und Kunde. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden sind für den Auftragnehmer nur verbindlich, wenn er sie ausdrücklich und schriftlich anerkannt hat.

§ 2

Liefertermine gelten nur dann als verbindlich, wenn sie ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind. Angebote des Auftragnehmers sind frei bleibend. Die vom Kunden gemachte Bestellung ist ein bindendes Angebot. Der Kaufvertrag ist abgschlossen, wenn der Auftragnehmer die Annahme der Bestellung des näher bezeichneten Kaufgegenstandes bestätigt oder den Kaufgegenstand geliefert und eingebaut oder montiert hat.

§ 3

Der Preis beinhaltet das Material, den Ausbau und Einbau und ist sofort in bar zu bezahlen. Radschrauben sind nach 50 km, spätestens nach 14 Tagen ausschließlich vom Auftragnehmer nachziehen zu lassen. Das Nachziehen der Radschrauben wird auf dem Rechnungsbeleg bestätigt. Für eventuelle Schäden ohne Nachziehen der Radschrauben übernimmt der Auftragnehmer keine Haftung. Der Luftdruck ist spätestens alle 14 Tage zu überprüfen. Für nicht abgeholte Reifen, Felgen und Ersatzteile werden Lagerkosten berechnet.

§4

Das Rangieren des Fahrzeuges sowie das Anheben des Fahrzeuges erfolgt ausschließlich auf Gefahr des Kunden.

§5

Offensichtliche Mängel und Fehler sind vom Kunden sofort zu rügen. Dieser hat den Gegenstand der Beauftragung unverzüglich auf offensichtliche Mängel und Fehler zu untersuchen. Montagefehler müssen unverzüglich beim Auftragnehmer reklamiert werden. Gewährleistunsansprüche wegen offensichtlicher Mängel erlöschen, wenn der Kunde sie nicht binnen einer Woche seit übergabe, bei versteckten Mängeln innerhalb von einer Woche seit Auftreten, schriftlich anzeigt. Beanstandete reifen werden vom auftragnehmer zunächst zur Untersuchung an den Lieferant eingesandt. Liegt nach Meinung des Herstellerwerkes ein Mangel vor, so wird dem Kunden der Kaufpreis abzüglich einer angemessenen Abnutzungsvergütung erstattet. Bei offentsichtlich erkennbaren Mängeln hat der Kunde zunächst nur einen Anspruch auf Lieferung mangelfreier Ware. Ist dem Auftragnehmer eine Ersatzlieferung nicht möglich, so wird dem Kunden der Kaufpreis abzüglich einer angemessenen Abnutzungsvergütung erstattet. Liegt bei den an den Großhandel eingesandeten Reifen kein Mangel vor, so trägt der Kunde die Kosten für den Versand und die Untersuchung der Reifen. Für Montageschäden, Lagerschäden und Transportschäden an gebrauchten Felgen und Reifen wird nicht gehaftet. Für gebrauchte Felgen und Reifen beträgt die Gewährleistunsfrist ein Jahr.

§6

Gewährleistungsansprüche bestehen nicht bei unsachgemäßer Behandlung oder übermäßiger Beanspruchung. Das gleiche gilt, wenn der Kunde Veränderungen oder Nachbesserungen an Reifen oder Felgen selbst vornimmt oder durch Dritte vornehmen lässt, es sei denn, dass ausgeschlossen ist, dass der Mangel darauf beruhen kann.

 

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

Verbraucher können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

REIFEN WIRTH e.K. - WHEELS 66

Industriestraße 17

D-66869 Kusel

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Wert von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

 

 

Reifen Wirth e.K. - Wheels 66 | Industriestraße 17 | 66869 Kusel | Öffnungszeiten: MO - FR   08:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 18:00 Uhr;    SA    08:00 - 12:00 Uhr

0 63 81 / 22 86 | Fax: 0 63 81 / 6 00 94 21 | E-Mail: info@reifenwirth.de

Wir beraten Sie gerne!